Eine müde Mutter schläft für eine Minute vor dem Bett ihres kranken Babys ein, und genau in diesem Moment nimmt der Tod es mit. Die Heldin zögert nicht, sich auf die Suche nach ihrem Kind zu machen. Sie geht dorthin, wo es kein Zurück mehr gibt!

 Sie muss ihre Schlaflieder der Nacht überlassen, einen Dornenstrauch mit ihrer Körperwärme wärmen, ihre Augen dem See und ihr üppiges Haar einem alten Gärtner schenken, um ihr Kind zu finden. Und all das, um unter den Tausenden von Pflanzen im Garten der Seelen diejenige zu erkennen, die ihr am nächsten steht – ihr Kind… Aber da merkt die Frau, dass sie, indem sie ihr Kind mitnimmt, andere Schicksale zerstören kann. Aber sie ist eine Mutter! Auch nachdem sie ihr Kind weggegeben und das Urteil des Todes akzeptiert hat, pflanzt sie weiter Sprossen, lässt den Garten wachsen, um der Welt neues Leben zu schenken.

Der Wunsch der Frau nach einem Wunder – der Rückkehr ihres Kindes – verwandelt sich in ein anderes Wunder: das Verstehen des Geheimnisses von Leben und Tod. Etwas, das jeder von uns seit seiner Kindheit zu begreifen versucht.

Benefizveranstaltung für Familie Hryhoriev

Samstag, 15.6. und Sonntag, den 16.6.

jeweils um 17 Uhr

im Theater der Nacht

Eintritt frei, Spende erbeten.

Die Familie Hryhoriev kam als Tourneetheater aus der Ukraine (Mykolajev) nach Northeim. Sie gaben im Theater der Nacht ein Gastspiel, um durch Spenden vom Krieg stark betroffenen Menschen in der Ukraine helfen zu können.

Kurz vor dem Auftritt bekam der Ehemann einen Schlaganfall. Wir haben den Rettungswagen gerufen. Er wurde erst nach Northeim, dann nach Göttingen in die Universitätsklinik gebracht.

So konnte sein Leben gerettet werden.

Die Familie musste hier bleiben, den in dem Gesundheitszustand konnte nicht mehr daran gedacht werden, die Tournee fortzusetzen. Da die Reiseversicherung nur einen Teil der Krankenhauskosten übernimmt, die Krankenversicherung erst ab November 2024 greift, die Behandlung aber im Oktober stattfand, hat die Familie jetzt über 12.000 € Schulden.

Es liegt uns sehr am Herzen, der Familie Hryhoriev zu helfen. Zusammen mit dem jüngst gegründeten Northeimer Ukraine-Hilfs-Verein „Ukrainisches Haus Northeim e.V.“ haben wir nun einen Weg gefunden, die Familie Hryhoriev zu unterstützen. Dieser Verein führt als Satzungszweck explizit die „Förderung mildtätiger Zwecke“ und ist somit berechtigt, Spendenbescheinigungen auszustellen.

Wer bereit ist, Familie Hryhoriev zu helfen, kann spenden unter dem Stichwort

„OP V. Hryhoriev“

an denVerein „Ukrainisches Haus Northeim e.V. “

Steuernummer: 35/270/41666

email: ukrainisches.haus.nom@gmail@com

Bankverbindung:

KSN Northeim: IBAN: DE08 2625 0001 0172 3640 93

Über den Verein wird dann schrittweise die unverschuldete Schuldenlast unserer ukrainischen Künstlerfreunde abgetragen werden können.

Mit freundlichen Grüßen

Ruth Brockhausen (Theater der Nacht)

Christian von Plate-Stralenheim (Frörderverein Theater der Nacht)

Hans Harer (Verein „Ukrainisches Haus Northeim e.V.“)