Die Regentrude
nach Theodor Storm
Familientheater, ab 5 Jahren, 75 Min. ohne Pause

Es ist schon schlimm, wenn man verschläft! Zum Beispiel die Regentrude, wenn die schläft, droht alles zu verdorren. Deshalb wollen Maren und Andres die Regentrude wecken, um die Ernte und ihre Liebe zu retten. Aber da ist ja immer noch der Feuermann, ein kleiner böser Feuerkobold, der den beiden so viele Fallen wie möglich stellt ... 

Die Geschichte beginnt in einem großen Himmelbett. Aus einem Gewirr von Schnüren werden aus Kissen, Decken und Matratzen Landschaften gezaubert, in denen das Abenteuer seinen Lauf nimmt. Ungeahnte Tiefen gibt es in diesem Bett: Die Helden stürzen in eine schier endlose Wendeltreppe, die Matratze hebt sich und darunter öffnet sich die geheimnisvolle Welt der Regentrude.

Mit diesem Märchen hat Theodor Storm eine der ersten "Phantasy" - Geschichten erfunden. Er hat sie vor mehr als hundert Jahren - zu Beginn der Industrialisierung - für seine Enkelin geschrieben. Vorausschauend sieht Storm auch die Kehrseite der gesellschaftlichen Entwicklung: Wenn die Menschen nicht mehr mit, sondern gegen die Natur leben, verändert sich das Wetter und die Lebensgrundlagen beginnen zu wanken. 

Spiel: Ruth Brockhausen
Ausstattung: Heiko und Ruth Brockhausen, Thomas Rump
Musik: Heiko Brockhausen
Musikproduktion: Beo Brockhausen
Regiehilfe: Max Schaetzke, Krokodiltheater Tecklenburg

Gefördert von der Frauenbeauftragten des Landkreises Northeim, der VR-Stiftung der Volks- u. Raiffeisenbanken, dem Fonds Darstellende Künste, der Klosterkammer Hannover, der Calenberg-Grubenhagenschen Landschaft

Diese Inszenierung können Sie:
- im öffentlichen Spielplan anschauen
- für eine Privatfeier hier im Haus buchen
- einladen, denn auf Anfrage kommen wir auch gerne zu Ihnen!


TdN_Preisliste_2018
Technisch. Merkblatt die Regentrude.pdf 
Foto zum Download