MitarbeiterFördernTheatercaféUNIMA Geschäftsstelle



Die UNIMA Deutschland - das Tor zur Welt des Puppenspiels

Das Theater der Nacht ist die deutsche Geschäftsstelle der internationalen Puppentheatervereinigung UNIMA (Union Internationale de la Marionette mit Sitz in Charlesville/France). Sie informiert über das, was im Bereich Puppenspiel in diesem Land und in der ganzen Welt passiert. Über die UNIMA haben wir Kontakte zu den Puppenspielern in anderen Ländern geknüpft.



Die 4. Deutsche Figurentheaterkonferenz
findet vom 23. August bis 1. September 2019
im Theater der Nacht in Northeim statt


Die Road of Puppetry
Hier im Haus ist die "road of puppetry "entstanden, eine Karte, auf der wir alle Figurentheaterorte dieses Landes und einiger angrenzender Nachbarländer bereits gesammelt haben. Wir sind weiter dabei, die Karte zu füllen. 

 

Bücher und Zeitschriften rund ums Puppenspiel- Das andere Theater

 Zeitschrift der Unima Deutschland

Eintauchen in die Welt des Puppenspiels:

Im Theatercafé liegen jede Menge Bücher und Puppenspielzeitschriften aus, wie zum Beispiel das DaT, die Zeitschrift der Unima Deutschland. (Redaktion beim Kobalt-Figurentheater Lübeck) 

Aber auch im öffentlichen Spielplan des Theater der Nacht sind hin und wieder Kollegen zu Gast.
Zum alle zwei Jahre stattfindenden Festival mit Hand und Fuß können Sie hier Figurentheater aus der ganzen Welt erleben. Das alles ist entstanden aus unserem Engagement in der UNIMA.

Wir haben Theaterfestivals in der ganzen Welt besucht, Theatervorstellungen angeschaut, Kontakte zu Kollegen aus der ganzen Welt geknüpft. Nur deshalb konnten wir 2009 unser erstes internationales Festival ausrichten, das Baltic Sea Countries Puppet Theatre Festival. Und deshalb gibt es auch heute noch im Theater der Nacht das alle zwei Jahre stattfindende Festival mit Hand und Fuß.









Archiv

3. Figurentheaterkonferenz 2018




3. Deutsche Figurentheaterkonferenz 
Aus Anlass des 50jährigen Bestehens des VDP wurde zusätzlich ein Inszenierungsworkshop organisiert für professionelle Puppenspieler*Innen. 

Mit dem Symposium zum Thema "Die menschliche Vorstellungskraft - Puppenspiel und Neurologie" wurde die Konferenz eröffnet. 

Die Workshop-Woche:

Mechtild Nienaber, freie Figurenbauerin, Bremen
Genähtes Gesicht







Cariad Astles, Kursleitung für Puppenspiel an der Universität London, Abteilung Sprache und Drama
Objekttheater






Mervyn Millar, Mitglied der Gruppe 'Significant Object', UK
Den Moment finden



Hans Jochen Menzel, Professor für Puppenspielkunst, Ernst Busch Hochschule, Berlin
Inszenierungsprojekt des VDP 







Liebe Freund*Innen des Puppen- und Figurenspiels,
das Programm für die
3. Deutsche Figurentheaterkonferenz 
steht fest. Wir haben aus Anlass des 50jährigen Bestehens des VDP zusätzlich einen Inszenierungsworkshop organisiert für professionelle Puppenspieler*Innen. Alle anderen Workshops sind sowohl für Amateure als auch für Profis offen.
Ab Januar könnt Ihr Euch bei der UNIMA-Geschäftsstelle vormerken lassen. Den Flyer erarbeiten wir im Januar und werden Ihn Euch so schnell wie möglich zukommen lassen!!!

Das Symposium zum Thema "Inszenierungsansätze im Figurentheater" wird wie im letzten Jahr am 24. August eröffnet, am 25. August findet dann das Symposium statt, am 26. August vormittags eine Zusammenfassung und am 26. August am Abend eröffnen wir die Konferenz!

Hier das Programm, der 3.Figurentheaterkonferenz 2018


Figurentheaterkonferenz 2017
2. Figurentheater-Konferenz der UNIMA Deutschland 
vom 27. August - 3. September 2017 in Northeim
Symposium mit "Festival mit Hand und Fuß" vom 25.8.2017 bis zum 27.8.2017


                 

Film zur Figurentheaterkonferenz 2017


Wir haben »Berühmtheiten« des Puppenspiels eingeladen, die uns ihre speziellen Herangehensweisen zeigen. An jedem WORKSHOP können maximal 12 Personen teilnehmen. Darüber hinaus gibt es an den Abenden die Möglichkeit, in Teilnehmerprojekten eigene Themen mit Kolleg*innen zu erforschen, zu besprechen, zu erspielen. Die Ergebnisse der Workshops werden in der öffentlichen »Nacht der Puppen« gezeigt und anschließend gebührend gefeiert. Die Konferenz endet am So. 3.9. nach einem Auswertungsgespräch.

Workshop 1
Richard Bradshaw (Puppenspieler/Schattenspieler aus Australien)
Die Animation von Schattenfiguren, die Erforschung ihrer technischen und dramatischen Möglichkeiten









Workshop 2
Scott Koehler (Compagnie Philippe Genty) Einführung in die visuelle Sprache











Workshop 3
Margrit Gysin (Puppenspieltherapeutin, Schweizer Institut für therapeutisches Puppenspiel)
Erzählen – Wiederentdecken einer Kunst




2.FT-Konferenz_Flyer.pdf

Hier ein paar Impressionen von der Konferenz im letzten Jahr.
links die Eröffnungsvorstellung:
Spartakus vom theatre la licorne aus Duncerque/ Frankreich, darunter ein Bild von der Eröffnung der Konferenz, und rechts unten ein Bild von der Arbeit mit Scott Köhler aus Frankreich, Compagnie Philippe Genty.
Hier oben der Kurs mit Richard Bradshaw und rechts der Kurs mit Margit Gysin

Noch mehr Photos gibt es auf der UNIMA-Seite
http://unima.de/die-konferenz-uebersicht/
Die Photos stammen von Margot Eisenächer.




Figurentheaterkonferenz 2016


                 



Figurentheaterkonferenz
1. Figurentheater-Konferenz der UNIMA Deutschland 
vom 29. August - 4. September 2016 in Northeim


Rückblick auf die 

Erste Deutsche Figurentheaterkonferenz 

Anfang September ist sie zu Ende gegangen. Wir hatten sehr tolle Lehrer! Ein großes Danke an Frank Soehnle, Therese Gottschalk und Neville Tranter!!! Wir haben sehr viel von Euch lernen können! 

Hier ein paar Teilnehmerkommentare:

 - die Konferenz war ein Feuerwerk großartiger Ein-drücke, angefangen bei der Gestaltung und Ausstat-tung des Theaters bis hin zu den Aufführungen und Begegnungen mit den Gastkünstlern.

 - wir konnten Vorurteile abbauen und Grenzen erweitern...

 - wir hatten hervorragende Dozenten

 - wir hatten einen guten Austausch, eine gute Gemeinschaft

Danke auch noch mal an die Berliner Hochschule für's Kommen, an Tim Sandweg von der Schaubude, an die DAT-Redaktion und an alle TeilnehmerInnen. Es hat großen Spass gemacht!!!






Für das Jahr 2016 plant die UNIMA gemeinsam mit dem Theater der Nacht, vom 29. August bis zum 4. September hier in Northeim für Freunde des Puppenspiels, Profis und Forscher eine einwöchige Figurentheaterkonferenz auszurichten.

Wir laden alle Freunde des Puppenspiels ein, teilzunehmen, zu schauen, zu probieren, zu werkeln, zu diskutieren. Wir freuen uns auf eine intensive und spannende Begegnung!

Inspiriert von der „Eugen O'Neill Puppetry Conference", die in den USA seit vielen Jahren mit wachsendem Erfolg stattfindet, lädt die UNIMA Deutschland Praktiker und Theoretiker, Amateure und Professionelle zur 1. Figurentheater-Konferenz nach Northeim in Niedersachsen ein.
Austausch und Fortbildung stehen im Zentrum dieses Treffens, mit dem die Kunstform gestärkt und ihr Profil geschärft werden soll.

Szene aus "The king" von Neville Tranter

Szene aus "Nachtkonzert" von Frank Soehnle

Im praktischen Teil werden Workshops bei den international renommierten Puppengestaltern und -spielern Frank Soehnle und Neville Tranter angeboten. Die beiden Künstler unterrichten vom 30. August bis 2. September 2016. Weiterhin führt Alice Therese Gottschalk in die Technik des Großfigurenbaus mittels der Papiertechnik nach Albrecht Roser ein.

Der Theorie des Figurentheaters widmet sich im Anschluss an die Workshops ein Symposium am Wochenende vom 2. - 4. September 2016.
In Zusammenarbeit mit der AG Figurentheater in der Dramaturgischen Gesellschaft werden sich Experten und Interessierte zu der Frage „Wie funktioniert Figurentheater? - Zur Phänomenologie der Kunstform"  - austauschen.

Die 1. Figurentheater-Konferenz der UNIMA Deutschland wird abgerundet durch Gastspiele und Präsentationen der Dozenten und Teilnehmer, die zu einer Verknüpfung von Praxis und Theorie einladen.
Die Teilnahmegebühr beträgt 300 € für Mitglieder der UNIMA. 
Deutschland besitzt eine weltweit einmalig breit gefächerte Figurentheater-Szene. Um dieser eine Möglichkeit des Austausches und der gegenseitigen Inspiration zu bieten, wünschen wir uns, die Konferenz als dauerhafte Einrichtung zu etablieren. Mit ihrer ersten Einberufung wollen wir den Blick von Beteiligten und Außenstehenden auf eine starke Kunstform ermöglichen und weiten: das Theater der Puppen, Figuren und Objekte hat uns in Zukunft noch viel zu sagen.
Der Vorstand der UNIMA Deutschland

Ein Umzug durch die Stadt mit Profis und Laien 
zum Festival mit Hand und Fuß 2015

Jahreshauptversammlung 2017
der UNIMA Deutschland 
vom 21. April - 23. April 2017 in Suhl


Figurentheater und Pädagogik
 Arbeitskreistreffen der UNIMA Deutschland 
vom 16. März 2017 ab 15h bis zum 17. März 2017 13h
in der UNIMA-Geschäftsstelle in Northeim